Umweltplaketten blockieren GPS-Signale

GPS freie Umweltzone
Sie sollen die Innenstädte vor Feinstaub schützen, in dem sie PKW die zu hohen Feinstaub- und Stickstoffdioxidbelastung der Luft führen, aus diesen aussperrt. Je nach Schadstoffklasse erhält ein PKW so eine grüne, gelbe oder rote Plakette. Diese müssen von innen rechts unten an der Autoscheibe angebracht werden. So will es der Gesetzgeber.

Doch genau an dieser Stelle befinden sich oft die GPS-Empfänger der fest verbauten Navigationssysteme in den PKW. Der Grund: Einige PKW-Hersteller statten ihre Fahrzeuge mit Solar-Reflect-Windschutzscheibe zum Schutz gegen starke Sonneneinstrahlung aus. Die Beschichtung dieser Scheiben verhindern normalerweise einen Empfang der GPS Signale. Daher lassen die Hersteller rechts unten einen kleinen Bereich für die GPS Antenne frei. Doch genau dort klebt seit kurzem auf Wunsch des Gesetzgebers in vielen PKW die Umweltplakette.

Kein Empfang mehr möglich dank Umweltplakette
Wie sich jetzt heraus gestellt hat, war dies zu kurz gedacht. Obwohl die Hersteller der Aufkleber im Vorfeld ihre Produkte als unbedenklich deklariert hatten, klagen immer mehr KFZ-Besitzer über schlechten Satelliten Empfang. Einige Fahrzeughalter haben gar keinen GPS-Empfang mehr. Ein Einsatz der Navigationssysteme ist so nicht mehr möglich.

Ursachenforschung
Die meisten Klagen gingen beim größten deutschen Automobilclub, dem ADAC ein.

„Uns rufen täglich Dutzende von Mitgliedern an und klagen uns ihr Leid“
so Pressesprecher Hans Globimnich.
„Und es werden jeden Tag mehr.“

Der ADAC hat die Lage analysiert und die Ursache für die Probleme eingegrenzt.
Anscheinend reflektiert die auf den Umweltplaketten verwendete Farbe die GPS-Signale. Doch das ist nicht das einzige Phänomen.
Pressesprecher Hans Globimnich:

„Unser Labor hat herausgefunden, dass die Stärke der Reflexion von der verwendeten Farbe abhängig ist. So wird bei roten Plaketten fast 75 Prozent der Signale reflektiert, sprich es kommen gerade mal ein Viertel der Signale durch und erreichen die GPS-Antennen. Bei gelben Plaketten sind es noch ungefähr die Hälfte, die reflektiert wird. Bei den grünen Plaketten haben wir nur eine ca. 10 prozentige Reflektion feststellen können“.

Ursache GPS Problem


Reaktionen

Einer Umfrage des Spiegel-Magazins zur Folge ist die Verärgerung unter den betroffenen Autofahrern groß. Einige Auszüge aus der Umfrage:

„Da zahlt man jahrelang seine Steuern, wird an der Zapfsäule noch abgezockt, nur weil man ein älteres und PS-Starkes Auto sich gönnt, wird dann noch mit einer roten Plakette bestraft und nun geht das Navi wegen der Unfähigkeit der Politiker nicht mehr.“ (Sven K., Kraftfahrer)

oder

„Wir, meine Maus und ich, haben erst seit kurzem ein Auto. Klar musste da gleich ein Navi rein. Technik und Männer, sie verstehen? Und nun geht das Teil nicht, nur weil man sich für ein Dieselfahrzeug entschieden hat. Ich sag es ja immer: Die Intelligenz auf diesem Planten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst…“ (Carsten D., IT-Web2.0-Dingens-Mädchen)

Es gibt Abhilfe
Die führenden Hersteller von Navigationsgeräten haben sich zusammengetan und eine Generallösung in Form eines Firmwareupdates erstellt. Dabei wird die Empfindlichkeit des GPS-Empfängers an die Art der Umweltplakette angepasst.

Das Firmwareupdate ist frei verfügbar und kann man unter http://www.navigationshersteller.com/gpsfirmware.nrg (rechte Maus-Taste, Speichern unter) frei als CD-Image herunterladen. Dieses brennt man mit Nero Burning Rom auf eine CD.
Diese CD legt man in sein Navigationssystem ein. Folgendes Menü erscheint (Abhängig von Hersteller und Modell des Navigationssystems):

Ursache GPS Problem

Nun wählt man die Farbe seiner Umweltplakette aus und bestätigt die Auswahl. Fertig.

Dieser Beitrag wurde unter lirpa lirpa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Umweltplaketten blockieren GPS-Signale

  1. lol, ihr seit zu früh drann

  2. Pingback: Ich Blog Dich! » Blog Archiv » Ich Link Dich! (04/2008)

  3. Pingback: Gefunden: April, April! - Puffbohne.de-Forum

  4. Pingback: April April - Der Hönower

  5. Mark sagt:

    Muss man halt sein GPS Gerät ein wenig umplatzieren, dann geht es schon.

  6. David Herresbach sagt:

    Hallo,

    laut Gesetzgeber ist nicht vorgeschrieben das die Plakette unten rechts in die Scheibe gehört, sondern nur gut sichtbar. Also einfach die Plakette woanders hin kleben und fertig. Wozu so kompliziert …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

; -) :wink: :urlaub :twisted: :schnarch :rot :roll: :rip: :pennt :nanana :mrgreen: :mauer :lol: :kotz :idea: :evil: :cry: :banane :arrow: :D :?: :109 :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)